Unterrichtsmaterialien: Westafrika – über die größte Wüste der Welt

Veröffentlicht am 27.03.2017
  • Geographie
  • Sekundarstufe I
  • Arbeitsblatt, Arbeitsblatt interaktiv, Software, Video
  • 5 Arbeitsmaterialien

Der Umgang mit und das Erstellen von thematischen Karten sind wesentlicher Bestandteil des Lehrplans für Geographie. Anhand der interaktiven Unterrichtseinheit "Westafrika – über die größte Wüste der Welt" lernen die Schülerinnen und Schüler, Informationen aus dem Video-Material von der ISS abzuleiten und zu klassifizieren. Die Videos sind beim Überflug der ISS über die Sahara entstanden. Die Materialien sind auf Deutsch und auf Englisch verfügbar.

Beschreibung der Unterrichtseinheit

Diese Unterrichtsmaterialien sind im Rahmen des Projektes "Columbus Eye – Live-Bilder von der ISS im Schulunterricht" entstanden. Das Projekt Columbus Eye wird von der Raumfahrt-Agentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter dem Förderkennzeichen 50JR1307 gefördert.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ein zentrales Thema des Erdkundeunterrichts im Lehrplan der Jahrgangsstufe 7 bis 9 stellt der Bereich der Kartenerstellung dar. Dieser Themenbereich umfasst auch die Frage, wie aus Luft- bzw. Satellitenbildern Karten abgeleitet werden können. Hiermit wird Bezug auf die nationalen Bildungsstandards genommen, in denen folgende zwei Kompetenzbereiche angesprochen werden: 

  • Räumliche Orientierungskompetenz: Die Schülerinnen und Schüler lernen sich in Räumen zu orientieren und erlangen somit ein topographisches Orientierungswissen.  
  • Kartenkompetenz: Die Raumwahrnehmung der Schülerinnen und Schüler wird geschult. Sie erlernen einen angemessenen Umgang mit Karten, können topographische Übersichtsskizzen und einfache Karten selber anfertigen.

Das Ziel der Unterrichtseinheit "Westafrika – über die größte Wüste der Welt" ist es, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, mit einem einfachen Analysewerkzeug aus einem digitalen Bild der Erdoberfläche eine thematische Karte abzuleiten und Aussagen in Bezug auf die Landschaftszusammensetzung zu formulieren.

Die Unterrichtseinheit bedient sich der Möglichkeiten des Computers, um die Thematik durch Animation und Interaktion nachhaltig zu vermitteln. Die praktische Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex erfolgt über ein computergestütztes und interaktives Lerntool. Die Analysetools im Lernmodul sind in Flash in einem anschaulichen und schülergerechten Design umgesetzt.

Das computergestützte Lernmodul berücksichtigt darüber hinaus folgende Aspekte: 

  • Der Aufbau des Moduls ist wissenschafts-orientiert und fördert somit grundlegend das wissenschafts-propädeutische Lernen. 
  • Das Lernmodul fördert eine Organisation des Unterrichts, die stark auf die Eigenaktivität und die Selbstverantwortung der Schülerinnen und Schüler setzt. 
  • Das Lernmodul berücksichtigt die Lebenswirklichkeiten der Schülerinnen und Schüler. 
  • Das Medium Computer wird als Arbeitsmittel eingesetzt, so dass den Schülerinnen und Schülern der Computer nicht nur als reines Informations- und Unterhaltungsgerät, sondern auch als Werkzeug näher gebracht wird. Darüber hinaus wird der Umgang mit Neuen Medien und somit die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert. 
Material "Westafrika – über die größte Wüste der Welt" zum Download
Material "West Africa – Crossing the Earth's Biggest Desert" zum Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler 

  • lernen die Erdbeobachtung der ISS kennen. 
  • orientieren sich mit Hilfe eines ISS-Panoramas räumlich. 
  • identifizieren und weisen Erdoberflächen durch unterschiedliche Farbwerte zu und leiten diese anhand einer Klassifikation in eine thematische Karte ab.
  • lernen Klimazonen und ihre Charakteristiken anhand des ISS-Bildes verstehen.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Autorenteam "Westafrika - über die größte Wüste der Welt"

Valerie Graw ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Geographischen Institut der Universität Bonn.

Henryk Hodam studierte Geographie an der Universität Göttingen.

Andreas Rienow ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Geomatik des Geographischen Instituts der Universität Bochum.

weitere Beiträge des Autors

In Kooperation mit

Columbus Eye

Ein Beitrag von Columbus Eye - Live-Bilder von der ISS im Schulunterricht

Ergänzende Unterrichtseinheiten